FESTIVAL OF LIGHTS im Märkischen Viertel

FESTIVAL OF LIGHTS 6. – 15. Oktober
Überdimensionale Lichtprojektionen, Mitmachaktionen, Auftakt- und Abschlussfeier.

Bereits zum zweiten Mal ist der Kiez im Norden Berlins beim FESTIVAL OF LIGHTS dabei. Nach Einbruch der Dunkelheit wird das Märkische Viertel durch überdimensionale Projektionen verzaubert und lädt zu verschiedenen Mitmachaktionen und Festivalstimmung ein. In diesem Jahr lohnt sich der Besuch im Berliner Norden auf jeden Fall wieder. Thema des diesjährigen Festivals ist „Zukunft gestalten – CREATING TOMORROW.“

Zentrum der Illuminationen ist der Stadtplatz am Wilhelmsruher Damm, gegenüber des Märkischen Zentrums: Auf den Treppenstufen grüßt die „Pinguinarmee“, eine Schar von einhundert leuchtenden Pinguinen des Künstlers Jörn Hanitzsch. Daneben sind die überlebensgroßen weißen „Wächter der Zeit“ des Künstlers Manfred Kielnhofer ein besonderer Hingucker. Sie versinnbildlichen den Zusammenhang von Vergangenheit und Zukunft. Schon tagsüber geben die Figuren ein tolles Fotomotiv ab. Aber nach Einbruch der Dunkelheit integrieren sie sich geradezu mystisch in die fantasievolle Videoprojektion auf dem Stadtplatz.

Wer gerne selbst etwas gestalten möchte, kann in der VIERTEL BOX auch selbst zum Künstler werden und wieder Glas-Dias bemalen, die direkt im Anschluss auf das benachbarte Hochhaus projiziert werden. Besonderes Highlight ist die Projektion auf die GESOBAU-Zentrale am Wilhelmsruher Damm 142: Die Collage aus vielen hundert Portraits zeigen die bunte Vielfalt und das Spektrum des Märkischen Viertels. Auf dem diesjährigen VIERTEL FEST im Mai entstanden die Aufnahmen  der Bewohnerinnen und Bewohner des Viertels und wurden vom Festival of Lights Art Collective zu einem großen Kunstwerk zusammengeführt.

FESTIVAL OF LIGHTS im Märkischen Viertel

Programm

Alle Termine vom 6.-15. Oktober auf einen Blick.

06.10.2017

Eröffnungsfeier

Gemeinsam mit den Festival-Besuchern eröffnen Christian Wilkens, Vorstand der GESOBAU AG und Georg Unger, Leiter Technik, feierlich das FESTIVAL OF LIGHTS. Zum Auftakt des zehntägigen Lichterfestes im Märkischen Viertel werden die Lichtprojektionen um und auf dem Stadtplatz von den Cheerleadern des TSV Wittenau tänzerisch interpretiert. Wie auch im letzten Jahr sind die kleinen und großen Besucher des Stadtplatzes eingeladen, Glas-Dias in der VIERTEL BOX selbst zu bemalen, welche anschließend direkt auf ein benachbartes Hochhaus projiziert werden. Gleichzeitig wird der Beginn des FESTIVAL OF LIGHTS in ganz Berlin gefeiert.

Datum: Freitag, 06.10. 2017
Zeit: Beginn 18:30 Uhr, Ende 22:00
Ort: Stadtplatz an der VIERTEL BOX, Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, 13439 Berlin
Anfahrt: Buslinien 124, M21, X21, X33 ab U- und S-Bahnhof Wittenau
Der Eintritt ist frei.

 

06.10.2017 - 14.10.2017

Glas-Dias für Großprojektion bemalen

Besucherinnen und Besucher des Festival Of Lights im Märkischen Viertel können selbst zum Künstler werden: Glas-Dias können live in der VIERTEL BOX am Wilhelmsruher Damm bemalt und direkt im Anschluss auf das nebenliegende Hochhaus projiziert werden.

Datum: Freitag, 06.10.2017 & Montag, 09.10.2017- Samstag 14.10.2017
Zeit: Beginn 19:00 Uhr, Ende 22:00
Ort: VIERTEL BOX, Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, 13439 Berlin
Anfahrt: Buslinien 124, M21, X21, X33 ab U- und S-Bahnhof Wittenau
Der Eintritt ist frei.

 

07.10.2017

Laternenumzug und Herbstspiele


Ein Höhepunkt für die kleinen Besucher des FESTIVAL OF LIGHTS im Märkischen Viertel: der große Laternenumzug. Zunächst werden die Laternen gebastelt, für gute Laune sorgt ein Kinderanimateur und zum Abschluss ziehen die Kinder mit ihren Laternen durch das Viertel.

Datum: Samstag, 07.10.2017
Zeit: Beginn Basteln 17:00 Uhr, Beginn Laternenumzug 19:00, Ende 20:00
Ort: VIERTEL BOX, Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, 13439 Berlin
Anfahrt: Buslinien 124, M21, X21, X33 ab U- und S-Bahnhof Wittenau
Der Eintritt ist frei.

 

08.10.2017

Open-Air-Konzert Senioren Orchester Reinickendorf

Das kleine Senioren Orchester Reinickendorf spielt auf mit Melodien von Johann Strauß, Walter Kollo, Robert Stolz und anderen. Der Hauptmann von Köpenick führt mit Witz und Humor sowie Couplets von Otto Reutter durch das Programm.

Das Konzert findet draußen statt. Bitte Decken mitbringen. Bei nasser Witterung kann nicht gespielt werden.

Datum:
Sonntag, 08.10. 2017
Zeit: Beginn 19:00 Uhr,
Ort: Stadtplatz an der VIERTEL BOX, Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, 13439 Berlin
Anfahrt: Buslinien 124, M21, X21, X33 ab U- und S-Bahnhof Wittenau
Der Eintritt ist frei.

 

09.10.2017

Let’s Dance – Die After-Work-Party


DIE After-Work-Party auf dem Stadtplatz: Tanzlehrer sorgen für gute Stimmung und unterschiedliche Tanz-Sessions. Und auch dem knurrenden Magen wird Abhilfe geleistet, denn ein Burger-Truck rollt an.

Datum: Montag, 09.10. 2017
Zeit: Beginn 19:00 Uhr,
Ort: Stadtplatz an der VIERTEL BOX, Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, 13439 Berlin
Anfahrt: Buslinien 124, M21, X21, X33 ab U- und S-Bahnhof Wittenau
Der Eintritt ist frei.

 

10.10.2017

Boule-Abend


Boule-Liebhaber und alle, die das werden möchten, sind herzlich willkommen bei unserem Boule-Abend. Eine einmalige Gelegenheit, das Spiel mit leuchtenden Kugeln auszuprobieren. Treffpunkt ist der Bouleplatz neben der VIERTEL BOX.

Datum: Dienstag, 10.10.2017
Zeit: Beginn 19:00 Uhr, Ende 22:00
Ort: Bouleplatz neben der VIERTEL BOX, Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, 13439 Berlin
Anfahrt: Buslinien 124, M21, X21, X33 ab U- und S-Bahnhof Wittenau
Der Eintritt ist frei.

 

11.10.2017

Beleuchtete Baustelle Mendelstraße/ Pankow

Als besonderes Bauprojekt der GESOBAU AG wird der Rohbau in der Pankower Mendelstraße als Teil des FESTIVAL OF LIGHTS integriert. Die Fassade des bisher größten Neubauvorhabens des Unternehmens wird vom Festival of Lights Art Collective künstlerisch inszeniert und in einem Blickwinkel präsentiert. Der mehrgeschossige Neubau umfasst 351 Wohnungen unweit des Schlossparks Schönhausen. Die Wohnungen in der Pankower Mendelstraße stehen dem Berliner Wohnungsmarkt ab Ende 2018 zur Verfügung. Mehr Informationen unter www.gesobaut.de .

Datum: Mittwoch, 11.10.2017
Zeit: Beginn 19:00 Uhr, Ende 22:00
Ort: Mendelstraße 6-22, 13187 Berlin-Pankow
Der Eintritt ist frei.

 

12.10.2017

Nachhaltigkeitsabend


Nach der energetischen Modernisierung ist das Märkischen Viertel seit 2015 die größte Niedrigenergiesiedlung Deutschlands und annähernd C02-neutral. Das Märkische Viertel lebt das Festival-Motto „Creating Tomorrow“ bereits jetzt. Eigene Ideen für Nachhaltigkeit können formuliert und in einem Wunschbaum veröffentlicht werden. Das Projekt heureka! bastelt mit Kindern an Nachhaltigkeitsthemen. Außerdem präsentiert der Carsharingbetreiber Cambio sein Angebot zur gemeinschaftlichen Nutzung von Autos im Kiez.

Datum: Donnerstag, 12.10.2017
Zeit: Beginn 19:00 Uhr, Ende 22:00
Ort: Stadtplatz an der VIERTEL BOX, Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, 13439 Berlin
Anfahrt: Buslinien 124, M21, X21, X33 ab U- und S-Bahnhof Wittenau
Der Eintritt ist frei.

 

13.10.2017

Bustour/ Lichterfahrt

Neben dem Märkischen Viertel findet das Festival of Lights an vielen Orten in Berlin statt. Als besonderen Service für unsere Mieterinnen und Mieter verlosen wir Karten für eine Bustour durch das gesamte Festival-Gebiet. Teilnehmen kann man auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/GESOBAU

Datum:
Freitag, 13.10.2017
Zeit:
Beginn 19:00 Uhr, Ende 22:00
Ort:
Der genaue Abfahrtsort wird den Gewinnern bekannt gegeben
Der Eintritt ist frei.

 

14.10.2017

Manege frei!


Ein artistischer Abend im Märkischen Viertel: Der Stadtplatz wird zur Manege für Künstler, die mit dem Licht spielen. Feuerspucker und andere Künstler laden zum Staunen ein.

Datum: Samstag, 14.10.2017
Zeit: Beginn 19:00 Uhr, Ende 22:00
Ort: Stadtplatz an der VIERTEL BOX, Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, 13439 Berlin
Anfahrt: Buslinien 124, M21, X21, X33 ab U- und S-Bahnhof Wittenau
Der Eintritt ist frei.

 

15.10.2017

Abschlussveranstaltung


Mit dem Abschlusskonzert von Thet à Thet wird der Stadtplatz in Stimmung gebracht. Das Konzert von Vater Sonny und Sohn Anthony Thet hat bereits im letzten Jahr für Furore gesorgt. Die Familie Thet sind echte Märker und schon seit Jahrzehnten mit dem Viertel verbunden. Mit dem Ende des FESTIVAL OF LIGHTS wird auch das Ende der Lichtergalerie am Wilhelmsruher Damm gefeiert.

Datum: Sonntag, 15.10.2017
Zeit: Beginn 19:00 Uhr, Ende 22:00
Ort: Stadtplatz an der VIERTEL BOX, Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, 13439 Berlin
Anfahrt: Buslinien 124, M21, X21, X33 ab U- und S-Bahnhof Wittenau
Der Eintritt ist frei.

Das komplette Programm hier zum Download

 

 

 

Organisation

FESTIVAL OF LIGHTS
Das FESTIVAL OF LIGHTS findet 2017 zum 13. Mal statt. Es bietet an zehn Nächten eine fantastische Erlebniswelt: Special Events verbinden Lichtkunst kreativ mit anderen Kunstformen. Das umfangreiche LightSeeing-Programm bietet Erlebnistouren per Bus, Schiff, Segway und zu Fuß.

Das FESTIVAL OF LIGHTS hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Tourismusmagneten und Wirtschaftsfaktor entwickelt. Mit über zwei Millionen Festivalbesuchern, über 650.000 zusätzlichen Übernachtungen und über 1 Milliarde Medienkontakten gehört es heute neben den Festivals in Lyon, Sydney, Moskau oder Eindhoven zu den bekanntesten Lichtkunstfestivals der Welt.
www.festival-of-lights.de 

GESOBAU AG
Als städtisches Wohnungsunternehmen leistet die GESOBAU aktiv ihren Beitrag, um in der dynamisch wachsenden Stadt Berlin auch in Zukunft bezahlbaren Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung bereitzustellen und lebendige Nachbarschaften zu erhalten. Seit 2014 baut die GESOBAU wieder neu und erweitert durch Neubau und Ankauf ihren Wohnungsbestand, der bis 2026 auf ca. 52.000 Wohnungen anwachsen wird. Derzeit bewirtschaftet das landeseigene Unternehmen mit Tochtergesellschaften einen Bestand von rund 41.000 eigenen Wohnungen, vornehmlich im Berliner Norden. Die 60er-Jahre-Großsiedlung „Märkisches Viertel“ ist ihre markanteste Einzelbestandsmarke, deren Umbau zur Niedrigenergiesiedlung Ende 2015 nach acht Jahren termingerecht abgeschlossen wurde. Die GESOBAU engagiert sich nachhaltig für gute Nachbarschaften in ihren Quartieren, unterstützt Bildungsinitiativen und Schulen und wirkt auf die sozialräumliche Integration aller Menschen hin, die in ihren Beständen leben.
www.gesobau.de